Freinet-Pädagogik in Kitas
  • teest

    twret

  • test

    twetw

  • wetwet

    wetwet

  • wetwet

    wetwet

  • Slide8
  • Slide 2
  • Slide 4
  • Slide10
  • Slider 41
  • Slider 42
  • Slide 1
  • Slide9
  • Slide11
  • Slide7
  • Slide5
  • Slide 3
  • Slide12
  • Slide6
  • Slider 40
  • Slide13

Weiterbildung mit Zertifikat

12. Durchgang der Zertifikats-Weiterbildung „Freinet-Pädagogik - Mit Kindern lernen und forschen - Beziehungen im Dialog gestalten - Sich selbst entwickeln“ . Zeitraum:  November 2018 - Oktober 2020. Anmeldeschluss: 31.07.2018

Weiterlesen ...

Einführungsangebote

Folgende Termine und Orte bieten wir für eine Einführung in die Freinet-Pädagogik an:
Juni 2018 in Rastatt
Juli 2018 in Berlin

Weiterlesen ...

Demokratie schützen

Nein zu Trumps Politik, nein zu Rassismus, nein zur Gefährdung unserer Demokratie!

Célestin und Élise Freinet haben immer auch politisch gedacht und gehandelt. Wir glauben, es ist an der Zeit, dass auch wir das tun. Hier finden Sie ausgewählte und interessante Links zu Artikeln, die helfen, sich zu positionieren.

Weiterlesen ...

Einladung zum Präsentationstag

Termin: Dienstag, 27. Februar 2018
Wie immer schließt auch der derzeitige Durchgang der etwa zweijährigen Zertifikats-Weiterbildung "Freinet-Pädagogik" mit einem öffentlichen Präsentationstag ab.
 
Weiterlesen ...

Regeln und Grenzen im Alltag mit Kindern

Ein Plädoyer für mehr Gelassenheit

img0467


Regeln und Grenzen – Aushandeln im Dialog
Mit Regeln tun sich Erwachsene meist schwerer als Kinder. Wovon hängt es ab, ob Kinder Regeln akzeptieren, ignorieren oder ablehnen? Wie entstehen Regeln eigentlich? Wie können Kinder an deren Aushandlung beteiligt werden? Kann man mit ganz wenigen Regeln auskommen? Wie sollten Grenzziehungen gestaltet sein, damit sie einerseits durchsetzen, was man möchte, andererseits aber nicht beschämen? Muss man Grenzen begrenzen?

Ausgehend vom praktischen Kita-Alltag geht Lothar Klein der Struktur von Regeln und Grenzen auf den Grund und liefert vielfältige Ideen für die Praxis. Das Buch hilft Erzieherinnen, aus der kontrollierenden Polizisten-Rolle herauszutreten und stattdessen Regeln und Grenzen als Beziehungsangelegenheit zu begreifen.

Beidseitig ausgehandelte Regeln und einseitig festgelegte Grenzen sind notwendig, wenn Situationen für Konfliktstoff sorgen. Die Herausforderung besteht darin, einerseits den Unterschied nicht zu verwischen und andererseits die richtige Balance zu halten. Bloß, wann ist Aushandeln und wann das Setzen von Grenzen angebracht?

Die Grundthese des Buches lautet: Wenn Erwachsene von ihrem Machtmonopol abrücken, stärken sowohl Grenzen wie Regeln die Beziehung zu den Kindern! Regeln und Grenzen sind keine Erziehungsmaßnahme, sondern ein Beziehungsangebot. Deren Handhabung sagt immer auch etwas über den Charakter der jeweiligen Beziehungen. Aushandeln im Dialog und nicht-beschämendes Grenzen-Setzen sind deshalb zwei Seiten derselben (Beziehungs-)Medaille.

Über den Autor
Lothar Klein
arbeitete viele Jahre als Lehrer für die Sekundarstufe II und als Diplompädagoge. Seit 1995 ist er freiberuflich in der Fortbildung von Erzieherinnen und als Autor tätig. Seine Arbeitsschwerpunkte sind: Kindzntrierung, Lernen und Bildung, Regeln, Partizipation, Dialog, Freinetpädagogik, Jungen, Zusammenarbeit mit Eltern.

  • 22,95 €
  • 127 Seiten, kartoniert
  • ISBN: 978-3-589-24864-3
  • 2014

Login

Suchen

balance

Forum für Freinet-Pädagogik in Kitas und Tagespflege

Lothar Klein

Michelbacherstraße 25
35041 Marburg

Tel. 06420 - 30 50 584

2017  balance - Forum für Freinet-Pädagogik - Impressum